VTU Technology is a leading contract research and development company located in Austria, providing services for the fast track generati... [mehr]
Biotechnologisch hergestellte Impfstoffe und Pharmazeutika für den weltweiten Markt Die IDT Biologika ist ein innovatives mittelstän... [mehr]
Bioengineering AG ist einer der führenden Anbieter in der Entwicklung und Herstellung von kundenspezifischen Anlagen und Apparaten für d... [mehr]
MOLOGEN AG 25. August 2017

MOLOGEN AG und chinesische iPharma Ltd. unterzeichnen Vorvertrag für Zusammenarbeit zur Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Lefitolimod in China sowie Entwicklungskooperation

Das biopharmazeutische Unternehmen MOLOGEN AG (ISIN DE0006637200; Frankfurter Wertpapierbörse: MGN) hat heute bekannt gegeben, ein verbindliches Term Sheet (Vorvertrag) unterzeichnet zu haben, welches die Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit zwischen MOLOGEN und iPharma, einem in China ansässigen  Medikamentenentwickler festlegt. Die Zusammenarbeit soll in einem finalen Vertrag konkretisiert werden, der aus zwei Teilen bestehen wird: Zum einen eine Lizenzvereinbarung inklusive Rechten an Unterlizenzen, in der MOLOGEN iPharma eine exklusive Lizenz für die Entwicklung, Produktion und Vermarktung des Hauptproduktkandidaten Lefitolimod in onkologischen Indikationen in den Märkten China inklusive Hong Kong und Macao, Taiwan und Singapur (Lizenzgebiet) erteilt.

Berner International GmbH 23. August 2017

Inbetriebnahmemangement 4.0

Um den Aufwand und Zeitverzögerungen eines Bauprozesses zu vermeiden und die Qualität sicherzustellen, wurden qualifizierte Verfahren entwickelt - das Inbetriebnahmemanagement. Durch das Verfahren werden Störgrößen frühzeitig erkannt, Abhängigkeiten übergreifend koordiniert, ein funktionsabhängiger Ablauf terminiert und somit eine gezielte Übergabe des Bauwerkes ermöglicht.


Im Rahmen eines Halbtags-Seminars am 21.09.2017 wird das Inbetriebnahmemanagement in Laborgebäuden von Weber & Partner zusammen mit Berner International thematisiert und ein Erfahrungsaustausch mit den Teilnehmern gestartet.


Abbildung Sicherheitswerkbank Claire bei B. Braun Melsungen AG
Quelle: B. Braun Melsungen AG

Dunn Labortechnik GmbH 21. August 2017

Pipetten selber stopfen mit der Pipettenstopfmaschine von Bellco Glass

Gestopfte serologische Glaspipetten stellen eine wirtschaftliche und vor allem umweltbewusste Alternative zu Einmal-Kunststoffpipetten dar. Stopfen Sie Ihre Glaspipetten mit der Pipettenstopfmaschine von Bellco Glass, erhältlich über Dunn Labortechnik. Diese kann durch ihre drei Geschwindigkeiten 40, 50 oder 60 Pipetten pro Minute stopfen und verfügt über unterschiedliche Operationsmodi für kontinuierliche oder bedarfsgesteuerte Zufuhr der Watte. Die einheitliche Watteform garantiert kontinuierlich korrekt gestopfte Pipetten. Dank Handgriff und kompakter Bauform ist die Maschine einfach zu transportieren und platzsparend aufzustellen. Geliefert wird die Maschine mit einem Beutel Watte, genügend, um ca. 35.000 Pipetten zu stopfen.

Olympus Deutschland GmbH 16. August 2017

Wenn Wissenschaft zu Kunst wird: Olympus sucht das „Bild des Jahres“

Olympus feiert die Kunst in der Wissenschaft mit einem Wettbewerb! Gesucht werden die besten lichtmikroskopischen Bilder dieses Jahres aus der EMEA-Region. Was für den Gewinn eines leistungsstarken Mikroskops oder einer hochwertigen Kamera getan werden muss? Ganz einfach: Im Internet unter www.olympus.eu/imageoftheyear die Website der Kampagne aufrufen, bis zu drei schöne lichtmikroskopische Aufnahmen, die mit Equipment von Olympus entstanden sind, hochladen, fertig. Dann heißt es Daumen drücken.

BIOTECON Diagnostics GmbH 16. August 2017

BIOTECON Diagnostics ist offizieller OEM-Partner für den Vertrieb von MALDI Biotyper® Systemen der Bruker Daltonik GmbH

Die MALDI-TOF-MS-Analytik wird seit mehr als 30 Jahren erfolgreich in Forschung, Klinik und Industrie eingesetzt und seit etwa 10 Jahren auch im Bereich Lebensmittelsicherheit und mikrobiologischer Qualitätskontrolle. Dank der einfachen Probenvorbereitung, einer automatisierten Messung und der folgenden bioinformatischen Identifizierung liegen innerhalb kürzester Zeit verlässliche Ergebnisse vor. Dabei erfolgt die Identifizierung von Mikroorganismen ähnlich dem aus der Forensik bekannten „Fingerprint“-Verfahren. Die Grundlage für den Erfolg des Verfahrens bildet das Vorhandensein entsprechender eindeutig mikrobiologisch charakterisierter Typstämme, welche in einer Referenz-Datenbank hinterlegt sind.

Dunn Labortechnik GmbH 14. August 2017

Tissue Chopper – ideal zur Herstellung von Gewebestücken

Der Tissue Chopper wurde zur Präparation von Gewebestücken für metabolische Experimente entwickelt und ist besonders für kleine, unregelmäßige Proben von Biopsien oder von kleinen Organen geeignet. Er zerstört die Zellstruktur weit weniger als Homogenisatoren oder Mixer und ermöglicht die Herstellung von Fragmenten, die mit herkömmlichen Methoden schwer oder gar nicht geschnitten werden können. Typische Anwendungsgebiete sind Leber, Niere und verschiedene Teile des zentralen Nervensystems.

MOLOGEN AG 9. August 2017

Ergebnisse der Erweiterungsphase der explorativen Ib/IIa Studie in HIV

Das biopharmazeutische Unternehmen MOLOGEN AG gab die wesentlichen Ergebnisse der Erweiterungsphase der explorativen Phase-Ib/IIa-Studie TEACH zur Untersuchung von Lefitolimod in HIV-positiven (HIV: Human immunodeficiency virus) Patienten unter antiretroviraler Therapie (ART) bekannt. Die Studie, eine Kooperation mit der Aarhus Universitätsklinik in Dänemark, wurde aufgrund der kürzlich veröffentlichten1 positiven Ergebnisse der initialen Phase erweitert.

Menü
×